KREISVERKEHR WILLICH

 

 

 

Kreis der Begegnungen

Zum Entwurf der Skulpturen für den Kreisverkehr in Willich-Münchheide leitete uns der Gedanke, Menschen, Verkehr und Industrie zusammenzuführen.

 

Der Kreisverkehr, der wie ein pulsierendes Organ, aufnimmt und abgibt, einatmet und ausatmet. Er lässt uns aber auch anhalten und innehalten.

 

Jetzt nimmt man einen Weg wahr, der den Kreis auf dem direkten Weg durchschneidet. Der Weg steht für den Lebensweg des Menschen,

für die Entwicklung der Stadt für den Werdegang des hier angesiedelten Handwerks und der Industrie.

 

Der Weg mit seinen großen und kleinen Kieseln und zum Wegrand weggerollten Findlingen symbolisiert die Probleme, die auf dem Weg aller weggeräumt werden mussten. Auch um diese Gewerbegebiet entstehen zu lassen mussten viele Steine bewegt werden.

 

Die halb geöffneten Türen sollen darauf aufmerksam machen, dass man Türen öffnen muss um das Verborgene zu entdecken, um Neues zu finden und in sich aufzunehmen.

 

Die Stadt Willich hat mit der Schaffung des Gewerbegebiets Münchheide solche Steine weggeräumt und eine Tür geöffnet.

 

Das Material der Türen, Stahl, soll auch auf die Geschichte der Stadt mit dem Stahlwerk Becker hinweisen.

 

Zur Website des Kreisverkehrs: www.kreisverkehr-willich.com
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dekorationen Hendrix 2017